Mittwoch, 30. Juli 2014

BERLINER UMSCHAU
POLITIK   BERLIN   WIRTSCHAFT   SPORT   PANORAMA   REISE   LITERATUR & FILM   IMPRESSUM   ARCHIV
 

Merkel bezeichnet Russland-Sanktionen als "unvermeidlich"


Angela Merkel / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die neuen Sanktionen gegen Russland als unvermeidlich bezeichnet. "Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben immer wieder darauf hingewiesen, dass Sanktionen kein Selbstzweck sind, sondern nur beschlossen werden, wenn es unvermeidlich ist", so Merkel. Die Annexion der Krim und die "Destabilisierung der Ostukraine" seien nicht hinnehmbar. [Weiter...]

Diplomaten: EU einig bei Wirtschaftssanktionen gegen Moskau

Die Staaten der Europäischen Union (EU) haben sich nach Angaben von Diplomaten am Dienstag auf Wirtschaftssanktionen gegen Russland geeinigt. Die EU-Botschafter sollen sich demnach bei ihren Beratungen in Brüssel auf Exportverbote und Beschränkungen für vier Branchen verständigt haben. Offizielle Angaben wurden zunächst nicht gemacht. [Weiter...]


Foto: über dts Nachrichtenagentur

Länderfinanzausgleich: Seehofer stellt Verzicht auf Klage in Aussicht

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat einen Verzicht auf die Verfassungsklage gegen den Länderfinanzausgleich in Aussicht gestellt. "Wenn wir uns sauber über die künftigen Finanzbeziehungen verständigen und das Ergebnis in Bayern gut vertreten werden kann, kann man einen Rückzug der Klage in Erwägung ziehen", sagte der CSU-Vorsitzende der "Welt". "Wir machen das aber sicher nicht als Vorschuss zu Beginn von Verhandlungen." [Weiter...]

Skandal bei Young Euro Classic

Von Ingrid Müller-Mertens

Nach der begeisternden ersten Staffel in der Philharmonie geht das Festival der besten Jugendorchester der Welt nun vom 8.bis 17. August im Berliner Admiralspalast in die zweite Runde. Teil zwei beginnt ganz traditionell mit klassischer Sinfonik. Das Joven Orquesta Nacional de España eröffnet mit Richard Strauss, einem musikalischen Ausflug nach Sevilla, und der Uraufführung von Alejandro Morenos "Maui", in der Volksmärchen und exotische Instrumente verschiedener Kontinente zum Klingen gebracht werden. Es dirigiert der Komponist. [Weiter...]


Foto: ليبي صح; Lizenz: CC0

Ein neues ‘Saigon’: die Vereinigten Staaten von Amerika verlassen Libyen

Von Daniel McAdams

Heute vor einem Monat gratulierte Präsident Obama Libyen zu einer "Meilenstein”-Wahl – obwohl die Desintegration des Landes nach der Invasion der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 2011 noch immer andauert. Obama sagte im Juni: "Ich gratuliere dem libyschen Volk zum Abschluss der Wahlen zu einem neuen Repräsentantenrat, einem Meilenstein ihrer mutigen Anstrengungen, nach vier Jahrzehnten Diktatur den Übergang zu einer vollen Demokratie zu erreichen." [Weiter...]

Politik Inland

Mützenich übt Kritik am Vorgehen der Kriegsparteien in Gaza
Tauber warnt vor Rot-Rot in Thüringen

SPD-Innenminister für Verzicht auf Sprachtests für ausländische Ehepartner

Vom Gaza Krieg profitieren die deutschen Waffenfabrikanten

Weltpolitik

Obama verschärft Sanktionen gegen Russland
Hamas dementiert: Haben Waffenruhe nicht zugestimmt

PLO: Hamas stimmt 72-stündiger Waffenruhe zu

Ban: UN können mehr Gaza-Flüchtlinge nicht mehr bewältigen

 

Berlin

Berlin: Versuchte Selbstverbrennung vor libyscher Botschaft

DFB: Bei WM-Titelgewinn Feier am Brandenburger Tor

Nach Video-Veröffentlichung: Berliner Polizei rechtfertigt sich

Berliner Fanmeile wird zum Brasilien-Spiel vergrößert

Brandenburg

Brandenburger Landesregierung beschließt neuen Tagebau Welzow Süd II: Weiterer Widerstand von Betroffenen angekündigt

BER: Woidke sauer auf Berlin

Brandenburg radelt an

Potsdam: Mädchen brutal angegriffen

 

Wirtschaft

Dow-Jones-Index schließt im Minus
Bundesbank-Chef warnt vor Ankauf von ABS-Papieren

Bundesbank-Chef nennt drei Prozent Lohnanstieg als Richtgröße

Verdi bereitet Schiedsgerichtsverfahren gegen IG BCE vor

Multimedia

Branchenverband fordert mehr Mittel für Umsetzung der Digitalen Agenda
Umfrage: Mehrheit der Nutzer kann nicht auf Smartphone verzichten

Digitale Agenda der Regierung in der Kritik

DIHK rät neuen Azubis zum Handy-Verzicht

 

Sport

Präsident des 1.FC Köln: "Haben die Intensivstation verlassen"

Gündogan: "Es geht voran"

Nächster Verletzungsfall beim VfL Wolfsburg: Ivan Perisic fällt aus

Allofs wünscht sich Bayern nicht als nächsten Deutschen Meister

Panorama

NSU-Prozess: Beate Z. stellt Befangenheitsantrag gegen Richter

Graumann verurteilt Anschlag auf Wuppertaler Synagoge

Zahl der Hautkrebsbehandlungen im Krankenhaus um 23,4 Prozent gestiegen

Erdbeben der Stärke 6,2 in Mexiko

 

Tatort Berlin

 
Kreuzberg: Aggressiver Mob greift Polizei an (Berlin)
 
Brutaler Überfall in Schöneberg (Berlin)
 
Massenschlägerei in Gesundbrunnen (Berlin)
 
Gesundbrunnen: Jugendrotte will Handys abziehen (Berlin)

 

 

 

Newsticker

04:00Bundesbank-Chef warnt vor Ankauf von ABS-Papieren
04:00Bundesbank-Chef nennt drei Prozent Lohnanstieg als Richtgröße
01:00Mützenich übt Kritik am Vorgehen der Kriegsparteien in Gaza
01:00Tauber warnt vor Rot-Rot in Thüringen
22:10Dow-Jones-Index schließt im Minus
21:59Obama verschärft Sanktionen gegen Russland
21:03Präsident des 1.FC Köln: "Haben die Intensivstation verlassen"
20:28Merkel bezeichnet Russland-Sanktionen als "unvermeidlich"
19:31Gündogan: "Es geht voran"
18:35Verdi bereitet Schiedsgerichtsverfahren gegen IG BCE vor
18:30Wetter: Nachts weiter Schauer und Gewitter
18:21Nächster Verletzungsfall beim VfL Wolfsburg: Ivan Perisic fällt aus
17:48Umfrage: Wirtschaft leidet unter fehlender Kinderbetreuung
17:38DAX schließt im Plus
17:32Diplomaten: EU einig bei Wirtschaftssanktionen gegen Moskau

Wetter: Nachts weiter Schauer und Gewitter

In der Nacht zu Mittwoch gibt es mit Ausnahme des Nordwestens gebietsweise schauerartigen und gewittrigen Regen, dabei sind weiterhin Starkregen, Sturmböen und Hagel möglich. Die Temperatur geht auf 20 Grad im Nordosten und bis 12 Grad im Südwesten zurück, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Am Dienstagnachmittag und am Abend gab es Unwetterwarnungen für mehrere Bundesländer. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Börse

Der DAX hat den elektronischen Handel in Frankfurt am Main am Dienstag mit Kursgewinnen beendet. Zum Ende des Xetra-Handels wurde das Börsenbarometer mit 9.653,63 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,58 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]


Graphik: boerse-frankfurt.de, über dts Nachrichtenagentur

Meistgelesene Nachrichten

Vom Gaza Krieg profitieren die deutschen Waffenfabrikanten
DAX startet mit leichten Gewinnen
Importpreise um 1,2 Prozent gesunken
Ein neues ‘Saigon’: die Vereinigten Staaten von Amerika verlassen Libyen
DAX am Mittag mit Gewinnen
Skandal bei Young Euro Classic
Grünen-Politikerin Künast für organisierte Sterbehilfe
Branchenverband fordert mehr Mittel für Umsetzung der Digitalen Agenda
Umfrage: AfD kommt nur noch auf fünf Prozent der Stimmen
Dow-Jones-Index schließt im Minus

Promis & Stars


Bradley Cooper bereitet sich bei Burger King auf neue Rolle vor

Otto Waalkes: Deutsche können gut über sich selbst lachen
 

Berliner Rundfunk Open Air in der Wuhlheide

Annette Frier: Fühle mich, als hätte ich gerade Abitur gemacht
 

Harald Glööcker von Hund gebissen

Emilia Schüle sieht sich als "kleines Fashion-Opfer"

Regional

 
NIEDERSACHSEN
Bund und Niedersachsen einigen sich auf Minimalbetrieb in Gorleben (Gorleben)
 
THÜRINGEN
Thüringen: Linke will nach Landtagswahl Koalition mit SPD und Grünen (Erfurt)
 
NORDRHEIN-WESTFALEN
Münster: Mindestens zwei Menschen sterben bei heftigen Unwettern (Münster)
 
NORDRHEIN-WESTFALEN
Brandanschlag auf Synagoge in Wuppertal (Wuppertal)

Reise


Wieder Linienflüge nach Tel Aviv

Boomtown Berlin
 

Tourismus: 39,5 Millionen Übernachtungen im Mai

Wenn Körper und Seele nach Entspannung suchen
 

Roaming-Gebühren sinken zur Urlaubssaison

Umfrage: Jeder Fünfte verschickt Urlaubsgrüße per Smartphone-App

Literatur & Film


Skandal bei Young Euro Classic

Schiller bei Schiller
 

Historikerverband für kritische Edition von Hitlers "Mein Kampf"

Young Euro Classic im Doppelpack
 

Kulturszene macht Front gegen Freihandelsabkommen

Eine Woche Opernrausch

  Software: © dts Newsportal 1.5 by dts Nachrichtenagentur