Montag, 22. Dezember 2014

BERLINER UMSCHAU
POLITIK   BERLIN   WIRTSCHAFT   SPORT   PANORAMA   REISE   LITERATUR & FILM   IMPRESSUM   ARCHIV
 

DIHK: Ölpreis-Rückgang hilft Wirtschaftswachstum auf die Sprünge


Industrieanlagen / Foto: über dts Nachrichtenagentur

Der deutliche Ölpreis-Rückgang steigert das deutsche Wirtschaftswachstum nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) im kommenden Jahr um mindestens 0,3 Prozentpunkte. "So kurz vor Weihnachten ist der Ölpreis-Rückgang ein unerwartetes Konjunktur-Geschenk, von dem wir auch 2015 noch etwas haben", sagt DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Der Ölpreis-Verfall bedeute im kommenden Jahr "für sich genommen nach aktuellem Stand für Deutschland eine Entlastung um rund 20 Milliarden Euro", sagte Wansleben. [Weiter...]

Udo Jürgens ist tot

Der Sänger und Entertainer Udo Jürgens ist tot. Der Unterhaltungsmusiker starb am Sonntagnachmittag, teilte sein Management mit. Jürgens sei bei einem Spaziergang im schweizerischen Gottlieben zusammengebrochen und trotz Wiederbelebungsmaßnahmen in einem Krankenhaus in Münsterlingen verstorben. [Weiter...]


Foto: über dts Nachrichtenagentur

Gabriel erteilt weiteren Sanktionen gegen Russland Absage

Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat weiteren Sanktionen gegen Russland ein Absage erteilt. "Am Ende des Tages kann weder Deutschland noch Europa Interesse daran haben, dass Russland ins wirtschaftliche Chaos abgleitet. Deshalb ist die Forderung, die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen, falsch", sagte Gabriel dem "Tagesspiegel am Sonntag". [Weiter...]

Regierung dementiert Maut-Streit mit Juncker

Die Bundesregierung hat dementiert, dass EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wegen der deutschen Maut-Pläne mit einem Vertragsverletzungsverfahren gedroht hat. "Diese Meldung ist falsch. Jean-Claude Juncker hat sich in keiner Weise bei der Bundeskanzlerin wegen der Maut beschwert", sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter der "Bild" (Montag). [Weiter...]


Foto: über dts Nachrichtenagentur

Rente mit 63 hat erste Auswirkungen auf Arbeitsmarkt

Die zum 1. Juli eingeführte Rente mit 63 hat offenbar erste Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt. Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", noch mache sich der frühere Rentenbeginn "nicht groß bemerkbar", es gebe insgesamt eine steigende Zahl älterer Arbeitnehmer: "In der Altersgruppe ab 63 sehen wir jetzt allerdings erstmals eine kleinen Rückgang." Weise sagte, mit der Rente mit 63 habe die Politik Anreize gesetzt, früher das Berufsleben zu beenden. [Weiter...]

Politik Inland

Ex-Generalinspekteur warnt vor Destabilisierung Russlands
Kipping für "antimilitaristische Position" der Linken im Kampf gegen IS

Riexinger: Bouffier behindert Engagement gegen Rechtspopulismus

Bericht: FDP-Chef plant neues Parteilogo

Weltpolitik

Griechenland: Samaras bietet Opposition vorgezogene Wahlen an
EVP-Chef will afrikanische Länder zu Rücknahme von Asylbewerbern zwingen

USA schicken 1.000 Fallschirmjäger in den Irak

FBI macht Nordkorea für Hackerangriff auf Filmstudio verantwortlich

 

Berlin

Prognose: Berlin übertrumpft den Bund beim Wirtschaftswachstum

Medien: Elf Verletzte nach Überfall auf Berliner Nobel-Kaufhaus

BER-Aufsichtsrat Bretschneider: Geschäftsführung in Ruhe neu ordnen

BER-Chef Mehdorn kündigt Rücktritt an

Brandenburg

Brandenburg: Woidke zum Ministerpräsidenten gewählt

Pyro Games 2014 – Das Duell der Feuerwerker geht weiter

Brandenburger Landesregierung beschließt neuen Tagebau Welzow Süd II: Weiterer Widerstand von Betroffenen angekündigt

BER: Woidke sauer auf Berlin

 

Wirtschaft

Länder: Verdi-Forderung "völlig realitätsfern"
Neuer Müllermilch-Chef will klarere Strukturen schaffen

Wirtschaftsforscher: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht

Dank WM-Gewinn: Adidas verkauft über drei Millionen DFB-Trikots

Multimedia

Bericht: Betrügereien am Telefon gehen tausendfach weiter
Daimler-Chef lobt Google für Entwicklungen bei selbstfahrenden Autos

Uber-Deutschland-Chef: Wir respektieren Recht und Gesetz

EU-Kommissar Oettinger schlägt IT-Gutscheine für Ältere vor

 

Sport

Dortmund: Gehen mit Klopp in die Rückrunde

1. Bundesliga: Freiburg und Hannover trennen sich 2:2

1. Bundesliga: Hertha geht gegen Hoffenheim unter

2. Bundesliga: Kaiserslautern schlägt Sandhausen 1:0

Panorama

Lottospieler aus NRW knackt Lotto-Jackpot

Spitzenpolitiker fordern Friedensnobelpreis für Papst Franziskus

Bahn verstärkt Videokontrolle

Ägypten öffnet Grenzübergang zum Gaza-Streifen

 

Tatort Berlin

 
Kreuze der Mauertoten sind wieder zurück (Berlin)
 
Prügelopfer vom Bahnhof Grünbergallee gestorben (Berlin)
 
Autobrandstifter zündeten auch Spreepark an (Berlin)
 
Motorradfahrer tödlich verunglückt – (Berlin)

 

 

 

Newsticker

10:28Lottospieler aus NRW knackt Lotto-Jackpot
09:53Bericht: Betrügereien am Telefon gehen tausendfach weiter
09:29DAX startet mit leichten Gewinnen
09:07NRW: Juwelier erschießt Räuber bei Überfall
08:38Kipping für "antimilitaristische Position" der Linken im Kampf gegen IS
08:10DIHK: Ölpreis-Rückgang hilft Wirtschaftswachstum auf die Sprünge
07:43Ex-Generalinspekteur warnt vor Destabilisierung Russlands
07:15Riexinger: Bouffier behindert Engagement gegen Rechtspopulismus
07:00Länder: Verdi-Forderung "völlig realitätsfern"
05:00Wetter: Weiter unbeständig und regnerisch
00:00Spitzenpolitiker fordern Friedensnobelpreis für Papst Franziskus
00:00Bericht: FDP-Chef plant neues Parteilogo
00:00Entwicklungsminister ruft zu Weihnachtsspenden auf
00:00Müller wirft SPD falschen Umgang mit Pegida vor
22:30Dortmund: Gehen mit Klopp in die Rückrunde

Wetter: Weiter unbeständig und regnerisch

Am Montag bleibt in den mittleren und nördlichen Teilen Deutschlands der unbeständige Wettercharakter erhalten. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Bei meist stark bewölktem bis bedecktem Himmel fällt weiterhin gebietsweise, im Küstenbereich auch länger andauernder und ergiebiger Regen. [Weiter...]

Graphik: Deutscher Wetterdienst

Börse

Die Börse in Frankfurt hat nach dem Handelsstart am Montag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Kurz vor 09:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.879,19 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,94 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. [Weiter...]


Graphik: boerse-frankfurt.de, über dts Nachrichtenagentur

Meistgelesene Nachrichten

Regierung dementiert Maut-Streit mit Juncker
Wirtschaftsforscher: Kluft zwischen Arm und Reich wächst nicht
Gabriel erteilt weiteren Sanktionen gegen Russland Absage
Neun Bundesländer wahren "Weihnachtsfrieden" in Finanzämtern
CDU-Spitzenkandidat Wolf: Schwarz-Grün in Stuttgart möglich
Ex-Kommissionspräsident Barroso kritisiert EU-Regierungschefs
Neuer Müllermilch-Chef will klarere Strukturen schaffen
1. Bundesliga: Hertha geht gegen Hoffenheim unter
Ramelow: Verweis auf DDR-Geschichte in Pegida-Debatte absurd
Müller wirft SPD falschen Umgang mit Pegida vor

Promis & Stars


Udo Jürgens ist tot

Daniela Schadt: Über Weihnachten "einfach mal offline" sein
 

Bud Spencer: Geliebt zu werden ist nicht selbstverständlich

Detlev Buck: Kinder sind viel konservativer als Erwachsene
 

Magazin: ARD plant neue Show für Kai Pflaume

TV-Star Lena Dunham hat keine Probleme mit Nacktheit

Regional

 
NORDRHEIN-WESTFALEN
NRW: Juwelier erschießt Räuber bei Überfall (Moers)
 
BADEN-WÜRTTEMBERG
CDU-Spitzenkandidat Wolf: Schwarz-Grün in Stuttgart möglich (Stuttgart)
 
SACHSEN
Tillich ruft Sachsen zur Rückbesinnung auf Willkommenskultur auf (Dresden)
 
NORDRHEIN-WESTFALEN
NRW: 34-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall (Oberhausen)

Reise


Flug­sommer 2014: 2,1 Milli­onen Passa­giere mehr als 2013

TUI ist der weltweit größte Touristikkonzern
 

Tourismus: Vier Prozent mehr Übernachtungen im Oktober

Bericht: Urlaubsjahr 2014 erfüllt Branchenerwartungen kaum
 

"Komm einmal dahin, wo alles begann"

Tourismus: Vier Prozent mehr Übernachtungen im September

Literatur & Film


Archiv von Hans Magnus Enzensberger geht ans Literaturarchiv Marbach

Gabriel will Filmindustrie unterstützen
 

Gericht: Biograf darf Großteil von Kohl-Zitaten nicht mehr verwenden

"Mamma Mia"- Abbamania im Theater des Westens
 

Bundesregierung will unabhängigen Buchhandlungen den Rücken stärken

Helmut Kohl zeigt sich auf Frankfurter Buchmesse

  Software: © dts Newsportal 1.5 by dts Nachrichtenagentur